Felice Rix-Ueno war eine der bemerkenswertesten Künstlerinnen der Wiener Werkstätte. Sie entwickelte einen unverwechselbaren Stil, der nicht zuletzt auch durch ihre Tätigkeit in Japan geprägt war.

In ihrer zweiten Heimat Japan war sie darüber hinaus als Universitätsprofessorin und Gründerin eines eigenen Designinstituts tätig.

 

Ausstellung im MAK Wien

Das Museum für Angewandte Kunst, MAK, widmet Felice Rix-Ueno, deren Geburtstag sich letztes Jahr zum 130. Mal jährte, die erste Personale außerhalb Japans und bietet in der Ausstellung STERNE, FEDERN, QUASTEN. Die Wiener-Werkstätte-Künstlerin Felice Rix-Ueno (1893–1967) mit rund 200 Objekten einen umfassenden Einblick in das form- und farbenprächtige Œuvre.

Video: Felice Rix-Ueno: Ausstellung im MAK Wien

Die Ausstellung im Wiener MAK kann noch bis 21.4.2024 besichtigt werden.

Ausstellung - MAK Museum Wien

Kennen Sie schon...?
Baumpflanzung im WKÖ Garten
10.04.2024
Countdown zur Eröffnung des Österreich-Pavillons
Musikgymnasium 1
16.03.2023
Adalbert Stifter Gymnasium
20221028 Vertragsunterzeichnung Expo 2 Credit Alexander Haiden
Interaktion zwischen Beziehungen, Menschen und Ideen
Was Österreich beiträgt